Startseite »  Forschung & Entwicklung »  KIS Kompetenzzentrum für internationale Sicherheit
 
 

KIS - Kompetenzzentrum für internationale Sicherheit

KIS bündelt Expertenwissen im Bereich der Unternehmenssicherheit. Aus- und Weiterbildung, interdisziplinäre Auftragsforschung, Implementierung von Sicherheitssystemen, der berufsbegleitende Studiengang Compliance und Corporate Security LL.M und ein neues Fernsehformat „Corporate Security TV“ – das Kompetenzzentrum ist ein führender „Think-Tank“ im Bereich des Wirtschaftsschutzes.

Holger Berens als Experte der DIGITAL SME berufen

Holger Berens, Studiengangsleiter Compliance and Corporate Security, LL.M. und Leiter des Kompetenzzentrums Internationale Sicherheit der Rheinischen Fachhochschule Köln wurde als Experte der DIGITAL SME berufen, um einen Leitfaden im Bereich der ISO 27001 für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) europaweit zu entwickeln.

Die europäische DIGITAL SME Alliance ist das größte Netzwerk für kleine und mittlere Unternehmen in Europa, das rund 20.000 digitale KMU in der EU vertritt. Die Allianz ist die gemeinsame Plattform für 28 nationale und regionale KMU-Verbände der EU-Mitgliedsstaaten und Nachbarländern, um die Digitalisierung der KMU in den Mittelpunkt der EU-Agenda zu stellen.

Das Projekt wird verantwortet von Small Business Standards (SBS) mit Sitz in Brüssel, eine europäische NGO, die von der Europäischen Kommission und den EFTA-Mitgliedstaaten kofinanziert wird. Ziel ist es, kleine und mittelständische Unternehmen im Standardisierungsprozess auf europäischer und internationaler Ebene zu vertreten und zu beraten. Darüber hinaus zielt das Projekt darauf ab, das Bewusstsein der KMU für die Vorteile von Standards zu stärken und sie zu ermutigen, sich an dem Normungsprozess zu beteiligen.

SBS wurde gegründet, um das Bestreben der Europäischen Union zu erfüllen, das Standardisierungssystem im Einklang mit der Verordnung 1025/2012 über das Europäische Normungssystem zu integrieren, transparent und offen zu machen.

Wirtschaftsspionage, Cyberkriminalität, Datenschutz, Terror. Das Thema Sicherheit ist allgegenwärtig. Die Prävention gilt als eine der großen Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund hat die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) mit Partnern aus Wirtschaft, Verbänden und Sicherheitsbehörden das Kompetenzzentrum Internationale Sicherheit (KIS) gegründet.

Die betriebswirtschaftlich-juristische Forschung auf dem Gebiet von Compliance und Corporate Security auf Basis ganzheitlicher Expertise und im Dialog mit der Praxis soll vertieft und weiterentwickelt werden. Die Verknüpfung von Industrie, Wissenschaft und Forschung ist wesentlicher Bestandteil der Arbeit des Kompetenzzentrums. Die Kernthemen sind unter anderem: Cyber Security, Industriespionage, Logistiksicherheit, Reisesicherheit, Anti-Fraud-Management.

Strategie

Im Fokus des Kompetenzzentrums Internationale Sicherheit stehen die zivile Sicherheit, die IT- und Informationssicherheit sowie die Sicherheit der Wertschöpfungs- und Lieferketten. Mit rechtlich, wirtschaftlich und praktisch sinnvollen Innovationen in diesen Bereichen leistet das Kompetenzzentrum ganzheitlich anwendungsorientierte Forschungs- und Entwicklungsarbeit.

Hauptaufgabe von KIS ist es, internes und externes Expertenwissen in den Kernpunkten zu bündeln, in diesen Feldern Grundlagenforschung zu betreiben und das so generierte Wissen in die Praxis zu transferieren. In Kooperation mit den Sicherheitsverbänden, der Sicherheitswirtschaft, den zuständigen Behörden und Hochschulen liegt der Schwerpunkt in der Vernetzung der Akteure. Damit generiert KIS übergreifende Lösungen in Forschung und Entwicklung, erreicht bestmögliche Sicherheit für die Zivilbevölkerung und Wirtschaft und schafft so die Grundlagen für eine erfolgreiche Public-Private-Partnership (PPP)im Bereich Sicherheit.

Dienstleistungen

Ziele

Maßgebliche Ziele von KIS sind daher, den Aufbau von Wissen rund um die oben genannten Kernbereiche und den Austausch von Erfahrungen zwischen den maßgeblichen Akteuren zu ermöglichen und zu fördern. Mehr Informationen unter: www.kis-rfh.de.

 

Anschrift & Kontakt
Anschrift & Kontakt
Kompetenzzentrum Internationale Sicherheit (KIS)

Rheinische Fachhochschule Köln, Schaevenstraße 1 a-b

Tel.: +49 0221 20 302 8003
Fax: +49 0221 20 302 8103
Mobil: +49 1578 478 5664

Leiter
Holger Berens
E-Mail: