Unser Auftrag

Das Institut für Medizinökonomie & Medizinische Versorgungsforschung hat es sich zum Auftrag gemacht, auf dem Gebiet des Health Technology Assessment (HTA) medizinökonomische Projekte zu entwickeln, zu managen und wissenschaftlich zu bewerten.

HTAs haben in medizinökonomischen Entscheidungen einen besonderen Stellenwert. Allerdings muss berücksichtigt werden, dass bei HTA-Verfahren besondere Einflussfaktoren, wie z. B. die Studienpopulationen oder die Ein- und Ausschlusskriterien der einzelnen Studien, besondere Patientencluster beschreiben. In diesem Sinne muss man die HTA-Berichte dann dazu nutzen, die bestmögliche individuelle Patiententherapie zu identifizieren. Darüber hinaus sollte das Ziel im Hinblick auf eine erhöhte Adherence darin bestehen, die Patientenperspektive in die Therapieentscheidung mehr einzusetzen.

Dabei werden insbesondere Versorgungsforschungsprojekte mit den Schwerpunkten

bearbeitet und innovative und neue Lösungen für die Gesundheitsökonomie erreicht.